Re:generate biodiversity

Re:generate biodiversity

Für eine lebenswerte Zukunft braucht es sowohl zivilgesellschaftliche Initiativen als auch Unternehmen, die regenerativ wirken und sich dafür einsetzen, dem Natürlichen wieder Raum zu geben. Regeneration – diese Idee verbindet Wildling Shoes als Unternehmen mit der gemeinnützigen Initiative Rewilding Europe.

In den Jahren 2020 bis 2022 unterstützte Wildling daher die Arbeit von Rewilding Europe unter anderem über die Mitgliedschaft bei der Non-Profit-Organisation „1% for the Planet“, die Spender:innen mit hochwirksamen gemeinnützigen Partner:innen zusammenbringt. Da auch Wildling in verschiedenen Bereichen von der aktuellen globalen Wirtschaftslage betroffen ist, müssen wir zwar die direkte finanzielle Unterstützung zum Ende des Jahres 2022 leider einstellen – doch Wildling und Rewilding Europe werden sich verbunden bleiben, sowohl ideell als auch in der Praxis.

#PartOfTheRegeneration

Wildling Minimalschuhe können dazu beitragen, unsere Körper zu regenerieren, die Freude an natürlichen Bewegungsabläufen zu erhalten und uns mit unserer Umwelt zu verbinden. Dabei geht Wildling neue Wege hin zu einer regenerativen Unternehmensführung und setzt auf Zusammenarbeit, um alte Systeme aufzubrechen und neu zu gestalten. Faire Produktionsbedingungen, nachhaltige und innovative Materialien, Renaturierungsprojekte und New Work sind das Fundament, um auf allen Ebenen regenerativ zu wirken.

Rewilding Europe engagiert sich für die Renaturierung verschiedener europäischer Landschaftsgebiete, bringt Biodiversität in diese Landschaften zurück und erkundet neue Möglichkeiten, wie Menschen in Einklang mit der Wildnis einen fairen Lebensunterhalt verdienen können.

Ein abendliches Fest im Freien, es ist fast dunkel, eine Lichterkette beleuchtet die Szene. Im Vordergrund sitzen zwei Menschen mit dem Rücken zur Kamera auf Holzdielen. Im Hintergrund sitzt eine Gruppe von Menschen auf einer Wiese um ein Lagerfeuer.

Foto: Ivo Danchev

 

Auf dem Weg zu wilderen Rhodopen

Wo Europa und Asien aufeinander treffen, liegt das Rhodopen-Gebirge. Auf diese Region konzentrierte sich bis Ende 2022 die Partnerschaft von Rewilding Europe und Wildling mit einem ganzheitlichen Ansatz, indem Naturschutz ebenso im Fokus steht wie ökologisch-soziale Wirtschaft und Bildung. Alle diese Bereiche sollen miteinander in Einklang gebracht werden.

Eine sonnenbeschienene Graslandschaft; im Vordergrund ausgestreckte Beine von den Knien bis zu den Füßen, die in Wildling Sandalen stecken; ein hellgraues Wildpferd schnuppert an den Zehen.

Foto: Ivo Danchev

 

Bewegende Einblicke in die Rewilding Rhodopes-Aktivitäten und die große Motivation des Teams vor Ort geben die Blogposts „Wenn wir es zulassen, wird sich die Natur von selbst erholen.“ und „Das Wertvollste, was wir haben, ist Freiheit und ein Leben in Verbundenheit mit der Natur.“

Re:generative Sounds

Die Fülle der Geräusche und Bilder aus der sich regenerierenden Pflanzen- und Tierwelt der bulgarischen Rhodopen lädt uns ein, uns Zeit für unsere eigenen Momente der Regeneration zu nehmen. Daraus ist im Wildling Team die Idee zu Re:generative Sounds“ entstanden, einer kleinen virtuellen Schatztruhe für alle, die regenerative Augenblicke im Alltag suchen und finden möchten.

Screenshot der Website "Regenerative Sounds".

Foto: Wildling Shoes

 

Inspired by Rewilding

Das Design des Modells Zora ist inspiriert von den Rhodopen: Der All-over-Print (bei Kindergrößen außen, bei Erwachsenengrößen auf dem Innenfutter) erzählt die Geschichte von den Füchsen und Rehen, Orchideen und Bäumen, Bergen und Seen, die alle zusammen das gesunde, biodiverse Ökosystem ausmachen, dem Rewilding Rhodopes Raum geben will.

Nahaufnahme eines Kinderfußes im Wildling Minimalschuh Modell Zora; unscharf im Hintergrund ein herbstlicher, steiniger Waldboden.

Foto: Nora Tabel | Wildling Shoes

 

Und die Ideen sprudeln weiter

Wildling und Rewilding Europe bleiben sich verbunden, denn die gemeinsame Mission, Regeneration auf verschiedenen Ebenen zu fördern, hat nichts von ihrer Dringlichkeit verloren. Für das kommende Jahr dürfen wir uns auf Ideen rund um ganz besondere portugiesische Wolle freuen.

Rewilding Portugal konzentriert sich auf die Renaturierung des Côa Tals in der nordöstlichen Grenzregion zwischen Portugal und Spanien. In diesem Rahmen arbeitet Rewilding Portugal partnerschaftlich mit Schäfer:innen zusammen und stellt ihnen beispielsweise Herdenschutzhunde zur Verfügung. Wildling kauft die Wolle der Schäfer:innen in diesen Programmen zu einem Preis weit über dem Marktwert.

Aus dieser Wolle, die von ganz verschiedenen Schafrassen stammt, entwickelt Wildling derzeit ein neues Garn, in dem diese vielfältigen Wollarten gemeinsam versponnen werden. Was einfach klingt, steckt voller Herausforderungen: Aus ganz unterschiedlich langen und dicken Wollfasern muss ein robustes Garn entstehen, das die hohen Anforderungen an die Langlebigkeit von Wildling Minimalschuhen erfüllen kann. Denn natürlich werden wir aus diesem ganz besonderen Garn auch ganz besondere Wildling Modelle zaubern.

Bis es so weit ist, tüfteln wir an weiteren gemeinsamen Unternehmungen. Wer Wildling auf Instagram, Facebook oder LinkedIn folgt, darf sich jetzt schon auf ein Wiedersehen mit Rewilding Europe freuen. Und für alle, die Rewilding Europe individuell fördern möchten, gibt es Unterstützungsmöglichkeiten direkt auf der Rewilding Europe Website.

Titelfoto: Ivo Danchev