Das Wildling Schlossgespenst

Das Wildling Schlossgespenst

Der Wildling Lagerstore in Engelskirchen-Osberghausen ist fertig gebaut und eingeräumt, die Mitarbeiter:innen und alle Besuchenden haben sich in den neuen Räumlichkeiten eingegroovt und es bleibt nichts anderes zu sagen als: Das fühlt sich einfach verdammt grandios an. (Und sieht richtig toll aus!)

Am liebsten würden wir jetzt für drei Jahre ein Konfettifeuerwerk auf alle Beteiligten niederregnen lassen. Denn genau so lange (sanft abgerundet …) hat es gedauert, bis der Lagerstore fertig war. Lasst uns mal ein bisschen ausholen, ist nämlich eine schöne Geschichte.

Gehen Sie nicht über Los

Wir schreiben das Jahr 2018, das damals sehr junge Unternehmen Wildling Shoes steht vor einem Problem. Das Lager für die Schuhe ist (mal wieder!) zu klein, viel zu klein. Ein wenig überrumpelt, aber mit einer guten Portion Glück im Gepäck, findet sich in der Notsituation eine tolle Gelegenheit auf dem Gelände einer ehemaligen Spinnerei: Nicht weit entfernt wird eine Halle zum Mieten frei.

Der freundliche Vermieter kommt mit großem Schlüsselbund und führt uns herum. Ja, dieser große Raum mit den tollen Fenstern, den könnten wir zusätzlich zum Lager dazumieten. Sofort entstehen im Team die ersten Gedanken für ein Wildling Store Konzept: ein Raum zum Einkaufen, aber vor allem auch für Begegnungen und das Miteinander. Hier soll es einen Blick hinter die Kulissen geben, B-Ware verkauft werden und Events stattfinden.

Zwei Personen stehen bzw. sitzen in einem alten Fenster mit Rundbogen.

Foto: Nora Tabel / Wildling Shoes, Shooting im neuen Wildling Lagerstore vor der Renovierung

 

Mit dieser Grundidee im Kopf ging es an die Feinplanung und somit auch einen großen Schritt in Richtung Realität. Denn so ein luftiger Raum braucht ein sinnvolles und nachhaltiges Heizungskonzept, viel Licht, die Akustik muss bedacht werden. Und dann sollen natürlich auch Schuhe untergebracht sein. Und Brandschutz. Viel, viel Brandschutz!

Bis es zur wirklichen baulichen Umsetzung ab Anfang 2021 kam, haben wir in dem Raum noch ein Shooting für die Sommermodelle gemacht. Die Zeit zwischen Ende 2018 und Anfang 2021 lässt sich aber am besten in einer kleinen Hashtag-Erzählung zusammenfassen:

#Umnutzungsantrag #Behörden #Lockdown #Bauantrag #Brandschutzbehörde #Repeat

Ein Bild vom Rohbau einer alten Industrieimmobilie.

Fotos: Jochen Schmitt-Thelen / Wildling Shoes, Lagerstore Renovierung

 

Statt Tapete: Kunst für die Wände

Wie es dazu kam, dass der Künstler Elmar Lause ein Wandbild im Lagerstore geschaffen hat? Auch hier gilt ein großes Dankeschön der Bürokratie. Für ein Wildling Shooting sollte eigentlich eine öffentliche Mauer (natürlich mit Genehmigung) bemalt werden. Da das Planungsteam aber einfach keine finden konnte, wo das möglich und erlaubt gewesen wäre, haben wir Elmar kurzerhand in den Lagerstore eingeladen, hier eine Wand freigemacht und ihm verzaubert bei seiner Arbeit zugeschaut.

Ein Bild vom Rohbau einer alten Industrieimmobilie.

Foto: Sandra Dienemann / Wildling Shoes, Elmar Lause arbeitet am Wildling Wandbild

 

Für Offline haben wir ein ganzes Team

Bei Wildling Shoes denkt man an Onlineshop und daran, dass wir ein remote funktionierendes Unternehmen sind. Dabei lässt sich leicht vergessen, dass hier auch viele Menschen arbeiten, die nicht „nur“ am Laptop sitzen.
Neben allen Mitarbeitenden aus der Produktion, der Logistik und dem Lager gibt es auch noch die zum „Anfassen“. Es ist für uns sehr wichtig, dass wir euch auf Messen, Events, bei Pop-ups, in den Showrooms und natürlich auch im Lagerstore treffen. Dort können wir beraten, erzählen, zuhören und das Miteinander direkt erleben.

Ein Bild vom neuen Wildling Lagerstore während der Bauarbeiten. Zwei Personen führen Schreinerarbeiten an den Wandmöbeln durch.

Foto: Jochen Schmitt-Thelen / Wildling Shoes, letzte Schreinerarbeiten im Lagerstore

 

Tag der offenen Tür

Am Samstag, den 11. Juni 2022 findet von 12 bis 18 Uhr im und um den Wildling Lagerstore Engelskirchen ein Tag der offenen Tür statt.

Es gibt geführte Touren durch das Wildling Lager, Essen und Getränke vom Food-Truck, eine Slackline und ein Stand von Kleine Spatzen: Hier werden Wildlinge bemalt und in echte Einzelstücke verwandelt. Und vielleicht wartet vor Ort noch die ein oder andere Überraschung.

Die Aktionen finden outdoor sowie auf der barrierearmen Verkaufsfläche im Erdgeschoss statt. Der gesamte Lagerstore hat über den Tag der offenen Tür hinaus wie üblich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ein Bild vom neuen Wildling Lagerstore: buntes Wandgemälde mit Tieren und Pflanzen.

Foto: Nadine Asbach / Wildling Shoes, gemütliche Besucher:innenecke im Lagerstore

 

Titelbild: Handgefertigtes Modell vom Lagerstore von Jochen Schmitt-Thelen