Versandkostenfrei ab 200 €. Erste Retoure ebenfalls kostenfrei. MEHR

Bekannte Gesichter: Wildling Refoxed

“Entschuldigung, kennen wir uns? Du kommst mir so bekannt vor …”, irgendwann finden sich fast alle einmal in einer Situation wieder, in der man glaubt, jemanden zu kennen, weil ihr/sein Gesicht auf eine unerklärliche Weise vertraut wirkt. Oder es ist genau anders herum und man löst beim Gegenüber das Gefühl aus, sich irgendwo schon einmal begegnet zu sein.

So oder so ähnlich geht es uns wohl auch mit Wildling Refoxed. Diese Modelle begegnen uns hin und wieder im Onlineshop - mit dem feinen Unterschied, dass einige von uns sie tatsächlich schon einmal so oder in leicht veränderter Form gesehen haben. Mit Wildling Refoxed werden nämlich in sehr kleiner Stückzahl einmal dagewesene Modelle für Rewild und Wildling neu aufgelegt. Aber fangen wir doch von vorne an …

 

Warum gibt es manche Modelle noch einmal?

Am Anfang eines jeden Wildlings steht ein Design, an das Überlegungen zur Material- und Farbauswahl geknüpft sind. Bevor ein Schuh dann schließlich in Produktion geht, wird im Vorfeld eingeschätzt, wie viel des ausgewählten Materials benötigt wird. Und dann geht es los. Allerdings wird nicht direkt alles auf einmal produziert, denn dann kann es passieren, dass am Ende einer Saison viele Schuhe übrig bleiben, die nicht abverkauft werden, sondern stattdessen Platz im Lager wegnehmen.

Um das zu vermeiden, wird die Produktion im Laufe der Saison an den Bedarf angepasst. Das geht natürlich nur so lange, wie noch Material vorhanden ist. Ist es aufgebraucht, ist auch das Modell in aller Regel ausverkauft.

Andersherum kann es aber auch sein, dass wir im Laufe der Saison merken “Okay, ab jetzt kommen wir wunderbar mit dem hin, was bereits fertig ist.” Dann wird die Produktion für dieses Modell gestoppt, auch wenn noch genug Material für weitere Schuhe auf Lager ist.

 

Libelle, Haselmaus, Dachs und Fasan Refoxed

Aus dem Sommer 2020: Libelle, Haselmaus, Dachs und Fasan Refoxed

 

Die Stoffe einfach wegzuwerfen, weil wir sie ja jetzt sowieso nicht brauchen, kommt für Wildling natürlich nicht in Frage. Was für eine Verschwendung wertvoller Ressourcen das wäre! Stattdessen bewahren wir sie auf, denn Stoffbahnen lassen sich sehr viel platzsparender lagern als fertige Schuhe, und überlegen, wie wir sie in kommenden Kollektionen noch einmal verwenden können.

Oder aber wir beschließen, so wie jetzt, alte Bekannte noch einmal in leicht veränderter Form wieder aufleben zu lassen.

 

Warum ausgerechnet diese Modelle?

Natürlich sind die aktuellen Refoxed Modelle nicht die einzigen, von denen noch Materialreste in Portugal schlummern. Die Entscheidung, nun genau diese auszuwählen, fällt teilweise tatsächlich ein wenig aus dem Bauch heraus.

Das Hauptkriterium für die Entscheidungsfindung ist, dass die Modelle die jeweils aktuelle Kollektion abrunden sollen, indem sie Farben aufgreifen, an denen noch Bedarf bestehen könnte. Außerdem ist es doch auch irgendwie schön, das Nostalgie-Gefühl ein wenig aufleben zu lassen und “die älteren Füchse” noch einmal zu feiern, oder?

 

Wildling Refoxed im Winter 2020

Wildling Refoxed im Winter 2020

 

Aufgrund der sehr geringen Stückzahl lohnt es sich, zum Refoxed Launch schnell zu sein. Dadurch dass in der Produktion die bereits vorhandenen Materialschätze verwendet und aufgebraucht werden, ist die Stückzahl der Refoxed Modelle entsprechend begrenzt. Wann welche Wildlinge in welcher Stückzahl noch einmal in den Onlineshop einziehen, wird immer jeweils im Voraus auf den Wildling Social Media Kanälen angekündigt.

Wir sind gespannt, wie die nächsten Neuauflagen ankommen werden und freuen uns, dass wir damit die Möglichkeit haben, nicht mehr benötigtem Material noch ein zweites Leben zu geben. Jubel, Freude und Tragefotos sind wie immer in der Wildling Facebook Community oder auf Instagram unter dem Hashtag #thepackwearswild mehr als gern gesehen.

 

Run wild!

Anna, Ran und die Wildlinge

 

Titelfoto: Wildling Shoes/Sarah Pabst

Search

    Cookie-Einstellungen bearbeiten.
    Deutsch