Weltweiter Versand in 3 - 5 Werktagen +++ Verlängerte Retourenfrist 60 Tage MEHR

Der Duft von Lavendel, Zistrose und Immortelle weht uns um die Nase, während wir den Blick über die weite Landschaft schweifen lassen. Ein leichter Wind lässt Gräser und Kräuter hin und her wiegen und das Laub der Korkeiche, an deren Stamm gelehnt wir sitzen, rascheln. Wir befinden uns in Alentejo, einer Region in Südportugal, die mit ihrer Weite und Ursprünglichkeit ihresgleichen sucht. 
Am liebsten würden wir ewig hier bleiben, nehmen noch einen tiefen Atemzug. Dieser Duft! Dann blinzeln wir, öffnen die Augen und befinden uns plötzlich wieder in unseren eigenen vier Wänden, ein kleines Plättchen aus Kork in der einen, unser liebstes Paar Wildlinge in der anderen Hand. Was ist hier gerade geschehen?


Mit der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2020 ist nicht nur wieder ein buntes Rudel frischer Wildlinge, sondern auch ein ganz besonderes Accessoire in den Onlineshop eingezogen, das sich auf eine Weiterreise innerhalb Deutschlands freut. Die neuen Wildling Kork Discs kommen in einem kleinen, aus Stoffresten genähten Säckchen daher und haben eine Mischung hochwertiger ätherischer Öle im Gepäck, die uns den kräuterig-frischen Duft Alentejos direkt nach Hause holen. Und auch unsere Wildlinge können sich auf ein olfaktorisches Portugal-Abenteuer freuen, denn die beiden Korkscheiben eignen sich wunderbar als Träger für die Duftmischung und können, mit je einem Tropfen versehen, einfach in die Schuhe gelegt werden. Natürlich vertragen sich die Discs auch mit anderen, bereits zu Hause vorhandenen ätherischen Ölen. Müffelgeruch adé! Weitere Tipps gegen unangenehme Gerüche im Schuh hält übrigens
dieser Blogartikel bereit.

Der Duft der Wildnis


Die ätherischen Öle für die Duftmischung werden mitten in Alentejo auf der
Over the Edge Farm gewonnen und verarbeitet. Nayana, die Besitzerin der Farm, stammt ursprünglich aus England, ist Aromatherapeutin für Menschen und Tiere und hat, genau wie die Wildlings Gründerfamilie, eine zeitlang in Israel gelebt. Zufall oder Schicksal - dass sich Anna und Nayana kennenlernten, weil beide Frauen Pferde lieben und darüber ins Gespräch kamen, kann man nun nennen, wie man mag. Tatsache ist, dass die beiden den Kontakt aufrecht erhielten, als sie fast zeitgleich Israel verließen, Anna zog mit ihrer Familie nach Deutschland, Nayana mit ihren Pferden nach Portugal. 

Foto: Over the Edge Farm


“Als ich nach einem neuen Ort zum Leben gesucht habe, waren mir vor allem zwei Dinge wichtig: genug Platz, um meinen Pferden ein Leben zu ermöglichen, das ihrer Natur entspricht und Pflanzen und Kräuter in der Umgebung, die ich für meine Aromatherapie nutzen kann. Beides habe ich hier in Alentejo gefunden.”, erzählt Nayana und ein bisschen erinnert ihre Stimme an die einer frisch Verliebten, wenn sie über die Region und ihre Farm spricht. 

Was dieses Gebiet für sie ganz besonders macht, sind seine Weitläufigkeit und die damit verbundene Ruhe. “Man hat das Gefühl viel mehr Platz zum Atmen zu haben.” , beschreibt sie ein Gefühl, das sicher einige kennen, aber das schwer in Worte zu fassen ist. Diese Ruhe scheint sich auch auf die Menschen, die hier leben, zu übertragen, denn in Alentejo ticken die Uhren etwas langsamer, man nimmt sich Zeit füreinander und für das, was man gerade tut.

Landwirtschaft anders gedacht


Bei all der umgebenden Natur fällt aber auch auf: Es ist längst nicht mehr alles so ursprünglich, wie es einmal war. Besonders deutlich wird das bei einem Spaziergang unter den für Portugal typischen Korkeichen, zwischen denen Gräser, Sträucher und Unterholz mit schweren Maschinen entfernt werden, um das Gebiet landwirtschaftlich nutzen zu können. Dabei werden oft nicht nur die Wurzeln der Bäume beschädigt, sondern auch Lebensräume kleiner Tiere sowie wichtige Mikroorganismen dieses Ökosystems zerstört.

Foto: Over the Edge Farm


Auf der Over the Edge Farm funktioniert die Landschaftspflege ganz anders: Während die Pferde auf dem riesigen, eingezäunten Gelände der Farm frei umherlaufen und tun, was Pferde den Tag über eben so tun, halten sie Gräser, Kräuter und Gestrüpp auf schonende Weise kurz, zerkleinern Totholz buchstäblich im Vorbeigehen und düngen dabei auch noch den Boden. Die Motorsense der Farm kommt deshalb nur selten zum Einsatz und einen Traktor gibt es nicht.

Nayana möchte mit ihrer Arbeit auf der Farm ein Bewusstsein dafür schaffen, welche natürlichen Ressourcen die Region ihren Bewohnern bietet und dass diese genutzt werden können, ohne der Umwelt zu schaden. Deshalb stellt sie nicht mehr nur selbst ätherische Öle aus heimischen Pflanzen her, sondern bietet auch verschiedene Workshops zum Thema Aromatherapie an. Außerdem gibt sie ihr Wissen über natürliche Pferdehaltung und schonende Landschaftspflege an alle, die gerne selbst die Ärmel hochkrempeln möchten, weiter.

Wenn’s einfach passt - von der Idee zur Wildling Kork Disc


Gäste, die gerne einfach die Ruhe der Natur genießen, sind auf der Farm ebenso willkommen und zu diesen gehört auch immer mal wieder Wildling Gründerin Anna. Während einem ihrer Besuche ist schließlich die Idee zu den Wildling Kork Discs entstanden. “Anna sprach davon, dass sie sich einen Duft für Wildling wünscht. Zu diesem Zeitpunkt waren wir gerade dabei, den Alentejo Duft zu entwickeln und weil er ihr gefiel, spannen wir die Idee weiter.”, erinnert sich Nayana. 

Foto: Over the Edge Farm


Auch der Prototyp eines Duftträgers war bereits vor Ort und wartete nur darauf, entdeckt zu werden: ein kleines Stück Kork, das mitten auf dem Hof lag. Die Entscheidung fiel hier allerdings nicht ganz so leicht, denn obwohl Kork in der Lage ist, den Duft der ätherischen Öle lange zu halten und an die Umgebung abzugeben, ist seine Gewinnung nicht immer nachhaltig. Wird Kork von noch sehr jungen, zu alten oder bereits geschwächten Bäumen geerntet, werden diese meist von Pilzen oder anderen Schädlingen befallen oder trocknen ohne ihre schützende Rinde aus. 

Beim Bezug der Korkplättchen galt es also, einen Lieferanten zu finden, der auf eine möglichst schonende, achtsame Ernte setzt und natürlich sind wir - wie sollte es anders sein, wenn es um Kork geht - in Portugal fündig geworden.

Das Herz Alentejos


Zwar gehört zur Over the Edge Farm auch ein Korkeichenwald, doch Nayana möchte ihnen noch mehr Zeit zum Wachsen geben. Gleichzeitig ist sie aber guter Dinge, dass in Zukunft auch die Discs zum Alentejo Duft von ihrer Farm kommen werden - alles zu seiner Zeit, denn wenn wir mittlerweile eins über sie wissen ist es, dass ihr ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen genauso wichtig ist wie uns.

Foto: Over the Edge Farm

“Wir müssen das, was wir zum Leben brauchen, der Natur nicht gewaltsam entreißen, sondern können auf das zurückgreifen, was sie uns bietet, ganz im Einklang mit ihr. Von den Kork Discs wünsche ich mir, dass sie dieses Bewusstsein und das Herz Alentejos weitertragen: dieses Gefühl, so richtig tief atmen zu können, den Kopf frei gepustet zu bekommen und gleichzeitig fest geerdet und entspannt zu sein.”

Wir freuen uns, mit Nayana und der Over the Edge Farm so tolle Partner_innen auf der wilden Reise zu einer bunteren, nachhaltigeren Welt zu haben.


Run wild!

Anna, Ran und die Wildlinge

Titelfoto: Over the Edge Farm

Der Duft von Lavendel, Zistrose und Immortelle weht uns um die Nase, während wir den Blick über die weite Landschaft schweifen lassen. Ein leichter Wind lässt Gräser und Kräuter hin und her wiegen und das Laub der Korkeiche, an deren Stamm gelehnt wir sitzen, rascheln. Wir befinden uns in Alentejo, einer Region in Südportugal, die mit ihrer Weite und Ursprünglichkeit ihresgleichen sucht. 
Am liebsten würden wir ewig hier bleiben, nehmen noch einen tiefen Atemzug. Dieser Duft! Dann blinzeln wir, öffnen die Augen und befinden uns plötzlich wieder in unseren eigenen vier Wänden, ein kleines Plättchen aus Kork in der einen, unser liebstes Paar Wildlinge in der anderen Hand. Was ist hier gerade geschehen?


Mit der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2020 ist nicht nur wieder ein buntes Rudel frischer Wildlinge, sondern auch ein ganz besonderes Accessoire in den Onlineshop eingezogen, das sich auf eine Weiterreise innerhalb Deutschlands freut. Die neuen Wildling Kork Discs kommen in einem kleinen, aus Stoffresten genähten Säckchen daher und haben eine Mischung hochwertiger ätherischer Öle im Gepäck, die uns den kräuterig-frischen Duft Alentejos direkt nach Hause holen. Und auch unsere Wildlinge können sich auf ein olfaktorisches Portugal-Abenteuer freuen, denn die beiden Korkscheiben eignen sich wunderbar als Träger für die Duftmischung und können, mit je einem Tropfen versehen, einfach in die Schuhe gelegt werden. Natürlich vertragen sich die Discs auch mit anderen, bereits zu Hause vorhandenen ätherischen Ölen. Müffelgeruch adé! Weitere Tipps gegen unangenehme Gerüche im Schuh hält übrigens
dieser Blogartikel bereit.

Der Duft der Wildnis


Die ätherischen Öle für die Duftmischung werden mitten in Alentejo auf der
Over the Edge Farm gewonnen und verarbeitet. Nayana, die Besitzerin der Farm, stammt ursprünglich aus England, ist Aromatherapeutin für Menschen und Tiere und hat, genau wie die Wildlings Gründerfamilie, eine zeitlang in Israel gelebt. Zufall oder Schicksal - dass sich Anna und Nayana kennenlernten, weil beide Frauen Pferde lieben und darüber ins Gespräch kamen, kann man nun nennen, wie man mag. Tatsache ist, dass die beiden den Kontakt aufrecht erhielten, als sie fast zeitgleich Israel verließen, Anna zog mit ihrer Familie nach Deutschland, Nayana mit ihren Pferden nach Portugal. 

Foto: Over the Edge Farm


“Als ich nach einem neuen Ort zum Leben gesucht habe, waren mir vor allem zwei Dinge wichtig: genug Platz, um meinen Pferden ein Leben zu ermöglichen, das ihrer Natur entspricht und Pflanzen und Kräuter in der Umgebung, die ich für meine Aromatherapie nutzen kann. Beides habe ich hier in Alentejo gefunden.”, erzählt Nayana und ein bisschen erinnert ihre Stimme an die einer frisch Verliebten, wenn sie über die Region und ihre Farm spricht. 

Was dieses Gebiet für sie ganz besonders macht, sind seine Weitläufigkeit und die damit verbundene Ruhe. “Man hat das Gefühl viel mehr Platz zum Atmen zu haben.” , beschreibt sie ein Gefühl, das sicher einige kennen, aber das schwer in Worte zu fassen ist. Diese Ruhe scheint sich auch auf die Menschen, die hier leben, zu übertragen, denn in Alentejo ticken die Uhren etwas langsamer, man nimmt sich Zeit füreinander und für das, was man gerade tut.

Landwirtschaft anders gedacht


Bei all der umgebenden Natur fällt aber auch auf: Es ist längst nicht mehr alles so ursprünglich, wie es einmal war. Besonders deutlich wird das bei einem Spaziergang unter den für Portugal typischen Korkeichen, zwischen denen Gräser, Sträucher und Unterholz mit schweren Maschinen entfernt werden, um das Gebiet landwirtschaftlich nutzen zu können. Dabei werden oft nicht nur die Wurzeln der Bäume beschädigt, sondern auch Lebensräume kleiner Tiere sowie wichtige Mikroorganismen dieses Ökosystems zerstört.

Foto: Over the Edge Farm


Auf der Over the Edge Farm funktioniert die Landschaftspflege ganz anders: Während die Pferde auf dem riesigen, eingezäunten Gelände der Farm frei umherlaufen und tun, was Pferde den Tag über eben so tun, halten sie Gräser, Kräuter und Gestrüpp auf schonende Weise kurz, zerkleinern Totholz buchstäblich im Vorbeigehen und düngen dabei auch noch den Boden. Die Motorsense der Farm kommt deshalb nur selten zum Einsatz und einen Traktor gibt es nicht.

Nayana möchte mit ihrer Arbeit auf der Farm ein Bewusstsein dafür schaffen, welche natürlichen Ressourcen die Region ihren Bewohnern bietet und dass diese genutzt werden können, ohne der Umwelt zu schaden. Deshalb stellt sie nicht mehr nur selbst ätherische Öle aus heimischen Pflanzen her, sondern bietet auch verschiedene Workshops zum Thema Aromatherapie an. Außerdem gibt sie ihr Wissen über natürliche Pferdehaltung und schonende Landschaftspflege an alle, die gerne selbst die Ärmel hochkrempeln möchten, weiter.

Wenn’s einfach passt - von der Idee zur Wildling Kork Disc


Gäste, die gerne einfach die Ruhe der Natur genießen, sind auf der Farm ebenso willkommen und zu diesen gehört auch immer mal wieder Wildling Gründerin Anna. Während einem ihrer Besuche ist schließlich die Idee zu den Wildling Kork Discs entstanden. “Anna sprach davon, dass sie sich einen Duft für Wildling wünscht. Zu diesem Zeitpunkt waren wir gerade dabei, den Alentejo Duft zu entwickeln und weil er ihr gefiel, spannen wir die Idee weiter.”, erinnert sich Nayana. 

Foto: Over the Edge Farm


Auch der Prototyp eines Duftträgers war bereits vor Ort und wartete nur darauf, entdeckt zu werden: ein kleines Stück Kork, das mitten auf dem Hof lag. Die Entscheidung fiel hier allerdings nicht ganz so leicht, denn obwohl Kork in der Lage ist, den Duft der ätherischen Öle lange zu halten und an die Umgebung abzugeben, ist seine Gewinnung nicht immer nachhaltig. Wird Kork von noch sehr jungen, zu alten oder bereits geschwächten Bäumen geerntet, werden diese meist von Pilzen oder anderen Schädlingen befallen oder trocknen ohne ihre schützende Rinde aus. 

Beim Bezug der Korkplättchen galt es also, einen Lieferanten zu finden, der auf eine möglichst schonende, achtsame Ernte setzt und natürlich sind wir - wie sollte es anders sein, wenn es um Kork geht - in Portugal fündig geworden.

Das Herz Alentejos


Zwar gehört zur Over the Edge Farm auch ein Korkeichenwald, doch Nayana möchte ihnen noch mehr Zeit zum Wachsen geben. Gleichzeitig ist sie aber guter Dinge, dass in Zukunft auch die Discs zum Alentejo Duft von ihrer Farm kommen werden - alles zu seiner Zeit, denn wenn wir mittlerweile eins über sie wissen ist es, dass ihr ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen genauso wichtig ist wie uns.

Foto: Over the Edge Farm

“Wir müssen das, was wir zum Leben brauchen, der Natur nicht gewaltsam entreißen, sondern können auf das zurückgreifen, was sie uns bietet, ganz im Einklang mit ihr. Von den Kork Discs wünsche ich mir, dass sie dieses Bewusstsein und das Herz Alentejos weitertragen: dieses Gefühl, so richtig tief atmen zu können, den Kopf frei gepustet zu bekommen und gleichzeitig fest geerdet und entspannt zu sein.”

Wir freuen uns, mit Nayana und der Over the Edge Farm so tolle Partner_innen auf der wilden Reise zu einer bunteren, nachhaltigeren Welt zu haben.


Run wild!

Anna, Ran und die Wildlinge

Titelfoto: Over the Edge Farm