Natürlich tanzt er nicht allein. Gemeinsam mit dem Fuchs, einem super eingearbeiteten Team und vielen 1000en von Wildlingen geht es die meiste Zeit des Jahres turbulent im Lager zu. Vor allem kurz vor, während und auch unmittelbar nach dem Launch der jeweils neuen Kollektion. Irgendwie also immer. Drei Fähigkeiten, die im Wildling Lager daher besonders von Nöten sind, lauten: Organisieren, laufen, packen. Was dem Lagerrudel die dafür erforderlichen Superkräfte verleiht? Der unschlagbare Teamgeist!

Ein Tag im Wildling Lager

In den frühen Morgenstunden, noch bevor das erste Paket das Lager verlässt, passiert schon jede Menge zwischen den Schuhregalen.

Morgens um 8:00 Uhr kommt das gesamte Team des Wildling Lagers zusammen. Jetzt fliegen die Spürnasen im Lager erst einmal über die tagesaktuellen Zahlen, um den weiteren Arbeitsverlauf zu organisieren und zu planen. Wie viele Bestellungen kamen über den vergangenen Tag oder über das Wochenende herein? Wie viele davon sind lieferfähig? Nicht zu vergessen die Retouren, die auch tagtäglich im Lager ankommen und bearbeitet werden.

Die wilde Jagd beginnt

Die Hauptaufgabe im Lager besteht in der Versand- und Retourenverarbeitung, wenngleich auch die Annahme von Lieferungen aus Portugal viele Arbeitsschritte mit sich bringt: LKW entladen, Bestellung prüfen und die wilden Gefährten im Lager verstauen.

Je nach Arbeitsaufkommen teilt sich das Team auf. Sabine druckt die notwendigen Listen aus und verteilt sie an die einzelnen Teammitglieder.

Nun werden die Bestellungen aus den einzelnen Modellregalen zusammengestellt. Accessoires, wie Senkel, Sohlen oder Imprägnierspray wandern zuletzt in das Paket. Andere Teammitglieder fügen Retoure-Beileger hinzu, verschließen die Pakete, setzen das Versandetikett auf den Karton und schließen die Bestellung ab. Am frühen Nachmittag werden die Pakete abgeholt, um dann bundesweit und immer häufiger auch international versandt zu werden. In Hochzeiten verlassen am Tag etwa 1000 Bestellungen das Wildling Lager.

Nebenbei gibt es zwischendurch auch liebe Kunden in der Offline-Welt, die herzlich willkommen geheißen werden. Die einen wollen sich das Wildling Lager mal genauer anschauen, die anderen wollen diese wilden Barfußschuhe mal anprobieren, von denen sie schon so viel gehört haben.

Das Lager von Wildling Shoes in Zahlen:

3 Marathonstrecken pro Tag, an regulären Tagen die Hälfte (1,5 Marathonstrecken)

Schritte hallen fortwährend durch das Lager. Wusstet ihr, dass an Hochtagen pro Person bis zu 20.000 Schritte zwischen den Schuhregalreihen zurück gelegt werden? Jeder Einzelne eilt etwa 12 km in dieser Zeit durchs Wilding Lager. Alle elf Teammitglieder bestreiten so zusammen 220 000 Schritte, was in etwa 132km gleichkommt.

43 Kilometer Senkel

Bunte Elastiksenkel sowie glitzernde Baumwollsenkel sind bei den Wildlingen sehr beliebt. Würden wir alle aneinanderknoten, die in den letzten 12 Monaten das Wilding Lager verlassen haben, ließe sich entlang dieser megalangen Senkelstrecke ein Marathon laufen.

Alle Kartons, die sich aktuell im Lager befinden, passen aneinander gelegt auf ein Fußballfeld.

Die Wildlinge machen sich in unterschiedlichen Schuhkartonformaten auf den Weg in die Welt. Würden alle Kartons im Lager nicht in hohen Regalreihen aufbewahrt, sondern nebeneinander auf den Boden gelegt, füllten sie ein komplettes Fußballfeld aus.

Ein Umzug steht an

Was auf einem kleinen Dachboden begonnen hat, ist inzwischen so groß geworden, dass auch das aktuelle Lager aus allen Nähten zu platzen droht. Dabei mögen es die Wildlinge zwar kuschelig und gemütlich. Aber auf die Füße treten mag man sich dann doch nicht ständig. Also haben alle die Augen nach einem größeren Ort offen gehalten, um mehr Platz für so viele wilde Gefährten bereitstellen zu können. Gemeinsam wurde hin und her überlegt und nach einem neuen Dachsbau Ausschau gehalten. Mit Erfolg.

Hier entsteht das neue Lager

Was ganz Besonderes ist im Aufbau...

Das Lager zieht um und die ersten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Alle wichtigen News dazu und rund um die neue Wildling Kollektion sind regelmäßig im Newsletter nachzulesen. Den Lagerdachs haben wir euch schon mal im Blog vorgestellt.

Ansonsten besteht nun auch die Möglichkeit auf unserem YouTube-Kanal einen direkten Blick hinter die Kulissen zu werfen. Vor ein paar Wochen ging es gemeinsam ins Atelier. Jetzt haben Lagerdachs Sascha und sein Wildling Lager-Team die Türen geöffnet: Hier der Link zum zweiten #FOXUPCLOSE

Run wild! Anna, Ran & Team Wildling

Natürlich tanzt er nicht allein. Gemeinsam mit dem Fuchs, einem super eingearbeiteten Team und vielen 1000en von Wildlingen geht es die meiste Zeit des Jahres turbulent im Lager zu. Vor allem kurz vor, während und auch unmittelbar nach dem Launch der jeweils neuen Kollektion. Irgendwie also immer. Drei Fähigkeiten, die im Wildling Lager daher besonders von Nöten sind, lauten: Organisieren, laufen, packen. Was dem Lagerrudel die dafür erforderlichen Superkräfte verleiht? Der unschlagbare Teamgeist!

Ein Tag im Wildling Lager

In den frühen Morgenstunden, noch bevor das erste Paket das Lager verlässt, passiert schon jede Menge zwischen den Schuhregalen.

Morgens um 8:00 Uhr kommt das gesamte Team des Wildling Lagers zusammen. Jetzt fliegen die Spürnasen im Lager erst einmal über die tagesaktuellen Zahlen, um den weiteren Arbeitsverlauf zu organisieren und zu planen. Wie viele Bestellungen kamen über den vergangenen Tag oder über das Wochenende herein? Wie viele davon sind lieferfähig? Nicht zu vergessen die Retouren, die auch tagtäglich im Lager ankommen und bearbeitet werden.

Die wilde Jagd beginnt

Die Hauptaufgabe im Lager besteht in der Versand- und Retourenverarbeitung, wenngleich auch die Annahme von Lieferungen aus Portugal viele Arbeitsschritte mit sich bringt: LKW entladen, Bestellung prüfen und die wilden Gefährten im Lager verstauen.

Je nach Arbeitsaufkommen teilt sich das Team auf. Sabine druckt die notwendigen Listen aus und verteilt sie an die einzelnen Teammitglieder.

Nun werden die Bestellungen aus den einzelnen Modellregalen zusammengestellt. Accessoires, wie Senkel, Sohlen oder Imprägnierspray wandern zuletzt in das Paket. Andere Teammitglieder fügen Retoure-Beileger hinzu, verschließen die Pakete, setzen das Versandetikett auf den Karton und schließen die Bestellung ab. Am frühen Nachmittag werden die Pakete abgeholt, um dann bundesweit und immer häufiger auch international versandt zu werden. In Hochzeiten verlassen am Tag etwa 1000 Bestellungen das Wildling Lager.

Nebenbei gibt es zwischendurch auch liebe Kunden in der Offline-Welt, die herzlich willkommen geheißen werden. Die einen wollen sich das Wildling Lager mal genauer anschauen, die anderen wollen diese wilden Barfußschuhe mal anprobieren, von denen sie schon so viel gehört haben.

Das Lager von Wildling Shoes in Zahlen:

3 Marathonstrecken pro Tag, an regulären Tagen die Hälfte (1,5 Marathonstrecken)

Schritte hallen fortwährend durch das Lager. Wusstet ihr, dass an Hochtagen pro Person bis zu 20.000 Schritte zwischen den Schuhregalreihen zurück gelegt werden? Jeder Einzelne eilt etwa 12 km in dieser Zeit durchs Wilding Lager. Alle elf Teammitglieder bestreiten so zusammen 220 000 Schritte, was in etwa 132km gleichkommt.

43 Kilometer Senkel

Bunte Elastiksenkel sowie glitzernde Baumwollsenkel sind bei den Wildlingen sehr beliebt. Würden wir alle aneinanderknoten, die in den letzten 12 Monaten das Wilding Lager verlassen haben, ließe sich entlang dieser megalangen Senkelstrecke ein Marathon laufen.

Alle Kartons, die sich aktuell im Lager befinden, passen aneinander gelegt auf ein Fußballfeld.

Die Wildlinge machen sich in unterschiedlichen Schuhkartonformaten auf den Weg in die Welt. Würden alle Kartons im Lager nicht in hohen Regalreihen aufbewahrt, sondern nebeneinander auf den Boden gelegt, füllten sie ein komplettes Fußballfeld aus.

Ein Umzug steht an

Was auf einem kleinen Dachboden begonnen hat, ist inzwischen so groß geworden, dass auch das aktuelle Lager aus allen Nähten zu platzen droht. Dabei mögen es die Wildlinge zwar kuschelig und gemütlich. Aber auf die Füße treten mag man sich dann doch nicht ständig. Also haben alle die Augen nach einem größeren Ort offen gehalten, um mehr Platz für so viele wilde Gefährten bereitstellen zu können. Gemeinsam wurde hin und her überlegt und nach einem neuen Dachsbau Ausschau gehalten. Mit Erfolg.

Hier entsteht das neue Lager

Was ganz Besonderes ist im Aufbau...

Das Lager zieht um und die ersten Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Alle wichtigen News dazu und rund um die neue Wildling Kollektion sind regelmäßig im Newsletter nachzulesen. Den Lagerdachs haben wir euch schon mal im Blog vorgestellt.

Ansonsten besteht nun auch die Möglichkeit auf unserem YouTube-Kanal einen direkten Blick hinter die Kulissen zu werfen. Vor ein paar Wochen ging es gemeinsam ins Atelier. Jetzt haben Lagerdachs Sascha und sein Wildling Lager-Team die Türen geöffnet: Hier der Link zum zweiten #FOXUPCLOSE

Run wild! Anna, Ran & Team Wildling

x

Post vom Fuchs

Lass uns in Kontakt bleiben.

Spannende Themen und Einblicke rund um Wildling, jede Woche neu.
Danke fürs Eintragen deiner  Mailadresse.


(Abmeldung jederzeit möglich.)

Liquid error: Could not find asset snippets/back-in-stock-helper.liquid